Spielbericht vom 01.05.2016

SV Euerbach/Kützberg 2 – FC Arnstein 4:3

Niederlage beim Tabellenschlusslicht

KÜTZBERG/ARNSTEIN(ThT). Nach dem spielfreien Wochenende mussten die Mannen um Coach Michael Koos bei der Reservemannschaft des SV Euerbach/Kützberg antreten. Die Partie war kaum angepfiffen, da zappelte der Ball bereits im Netz des FCA. Hier war man geistig und körperlich wohl noch in der Kabine. Von nun an übernahmen die Schwarz – Gelben dann aber die Kontrolle. Der Gasgeber stand sehr tief, Arnstein hatte viel Ballbesitz. Einen guten Spielzug vollendete David Machau, wurde allerdings zu Unrecht wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Wenige Minuten netzte Selbiger aus gut 20 Metern sehenswert und platziert zum 1:1 ein. Im weiteren Verlauf spielte man zwar gefällig, aber oftmals zu umständlich und ungenau. Zu viele hohe Bälle machten der gegnerischen Defensive das Leben leicht. Nun kam es zu einer von leider zu vielen Fehlentscheiden der Unparteiischen ( näheres folgt im Bericht noch). Ein langer Ball des SV fand den Weg nach vorne, dort standen aber gleich zwei Spieler glasklar ( min 5 Meter!) im Abseits. So entstand die 2:1 Führung der Gastgeber, welches auch das Halbzeitergebnis war.

Der FCA kam nach Wideranpfiff besser ins Spiel. Eine punktgenaue Flanke von Stefan Bernhard köpfte Kevin Peters im Zentrum zum erneuten Ausgleich ein. Nun wurde es kurios: ein Kützberger Spieler rannte den Schiedsrichter unabsichtlich um. Dieser blieb leider liegen und verletzte sich offenbar schwerer an der Hand und am Knie. Nach längerer Behandlungspause war klar, er kann nicht weitermachen. Aus den Reihen der Zuschauer fand sich allerdings Ersatz. An dieser Stelle wünschen wir dem Schiedsrichter gute Besserung! Die ca. fünfzehnminütige Pause tat unsere Elf scheinbar nicht gut. Der frische Wind war wie weggeblasen. Den Gastgebern entging dies nicht, folglich agierten diese forscher. Aus leider wiederum eindeutiger Abseitsstellung erzielte der Tabellenletzte die Führung. Kurze Zeit später bekam der SV zu Recht einen Elfmeter zugesprochen und ließ sich nicht zweimal bitten, erhöhte auf 4:2. Christian Schneider war es, der die Arnsteiner Fans noch mal hoffen ließ, als er den Anschlusstreffer erzielte. Zu mehr reichte es leider nicht.

Fazit: Ja es waren einige Fehlentscheidungen zu Ungunsten der Koos-Elf, dennoch fehlte über weite Strecken die Durchschlagskraft und die spielerischen Ideen. Normal sollten auswärts drei Tore genügen um zu punkten. Nun muss man sich leider noch mal nach unten orientieren, denn zum Relegationsplatz sind es nur vier Punkte Vorsprung. In den verbleibenden letzten drei Spielen, muss jeder einzelne alles in die Wagschale werfen, so dass der Klassenerhalt so schnell wie möglich gesichert ist.

Unsere Zweite Mannschaft spielte bereits am 21.4 gegen den TSV Ettleben/Werneck und verlor mit 2:3. Torschützen: Daniel Mack und Timo Kühnl.

Am vergangen Donnerstag wurde die Partie bei den Sportfreunden Stettbach bei Stande von 8:0 für Arnstein abgebrochen. Die Tore bis dahin erzielten Helge Liedtke (3), Ricardo Hamann, Adrian Väth, Christian Klein, Stefan Bernhard und Gino Hofmann.

Das Lokalderby gegen die DJK Gänheim 2 konnte klar mit 4:0 auswärts gewonnen werden – Klasse Leistung! Torschützen hier: Daniel Mack, Phillipp Schneider und zweimal Finn-Lasse Liedtke.

Vorschau: Bereits unter der Woche (3. Mai) spiele die „Zwädde“ zuhause gegen den SV Schwanfeld. Am kommenden Sonntag ist der TV Oberndorf zu Gast in Arnstein. Spielbeginn ist um 15 Uhr, die Reservemannschaften beginnen um 13 Uhr. Beiden Teams viel Erfolg!