Spielbericht vom 15.04.2017

SV Schwanfeld – FC Arnstein 1:2

Unnötige Niederlage in Schwanfeld

Schwanfeld. Am vergangenen Ostersamstag gastierte die Truppe von Steffen Hümmer beim SV Schwanfeld. Nach dem starken Heimsieg gegen den Mitaufstiegsfavoriten aus Teilheim hatte der FC Arnstein die Möglichkeit den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter auszubauen bzw. die Position an der Tabellenspitze zu festigen.

Gegen die heimstarken Schwanfelder wollte man von Beginn an keinen Zweifel aufkommen lassen wer als Sieger vom Platz gehen wird. Dennoch verschliefen die Schwarz-Gelben, wie schon gegen Teilheim, den Start in die Begegnung. Der SV Schwanfeld agierte aggressiv bzw. druckvoll und ließ den FCA gar nicht erst in die Begegnung kommen. Die Hümmer Truppe hatte vor allem in der ersten Viertelstunde der Begegnung dem Druck der Heimmannschaft nichts entgegenzusetzen. Folgerichtig ging der SV Schwanfeld bereits nach sechs gespielten Minuten mit 1:0 in Führung. Doch selbst nach diesem Rückstand schafften es die Schwarz-Gelben nicht sich aus der Umklammerung des SV zu lösen. In der 15. Spielminute konnte das Heimteam die Führung sogar noch ausbauen. In der Folge hatten die Schwanfelder weitere gute bis sehr gute Möglichkeiten, die aber vom überragenden arnsteiner Torwart Marvin Treutlein vereitelt werden konnten. So konnten sich die Schwarz-Gelben noch glücklich schätzen, dass man zur Pause nicht noch höher zurücklag.
In der zweiten Halbzeit sahen die mitgereisten arnsteiner Zuschauer einen verbesserten FCA. Die Hümmer Truppe agierte nun zweikampfstärker und konnte sich ihrerseits einige gute Tormöglichkeiten erspielen. In der 65. Minute konnte Torjäger Kevin Peters eine dieser Chance nutzen und den 2:1 Anschlusstreffer markieren. In der Folge drängten die Schwarz-Gelben auf den Ausgleich und es entwickelte sich vor allem in den letzten Spielminuten eine hitzige Begegnung. Der Schiedsrichter stellte in der Schlussphase 2 Spieler des FCA jeweils mit Gelb-Rot vom Platz. So blieb es am Ende bei der unglücklichen und absolut vermeidbaren 1:2 Auswärtsniederlage. Angesichts der gleichzeitigen Niederlagen der Mitaufstiegskonkurrenten verpasste die Hümmer Truppe die Chance sich weiter an der Tabellenspitze abzusetzen. Die Reserve des FCA verlor gegen die zweite Mannschaft des SV Schwanfeld mit 3:0.

Am heutigen Ostermontag gastiert der derzeitige Tabellensechste aus Untereisenheim in Arnstein. Der ASV Untereisenheim hat mit 41 Punkten aus 23 gespielten Partien auch noch Chancen auf den Aufstieg. Das Hinspiel in Untereisenheim gewann der FC Arnstein knapp mit 3:2. Bester Torschütze der Untereisenheimer ist Maximilian Ludwig mit 17 Treffern.