Spielbericht vom 23.04.2017

TSV Ettleben/Werneck – FC Arnstein 2:1

Bittere Niederlage in Werneck

Werneck. Am vergangenen Wochenende gastierte der FCA beim TSV Ettleben zum Spitzenspiel. Beide Mannschaften trennten vor der Begegnung nur zwei Punkte. Somit war die Ausgangslage aus Sicht des FCA klar: Mit einem Sieg würde die Hümmer Truppe den TSV weiter von sich distanzieren und damit einen großen Schritt Richtung Aufstieg machen.

Im ersten Spielabschnitt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften waren zu Beginn darauf Bedacht vor allem in der Defensive sicher zu stehen. Anders als in den Partien zuvor verschlief der FCA die ersten Minuten der Begegnung nicht, sondern agierte sehr engagiert und hellwach. Nach einem starken Pass von Tobias Willert, konnte Kevin Peters bereits nach neun Minuten den herausstürmenden Torwart des TSV per Heber überwinden. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften einen wirklichen Vorteil herausspielen. Es ging rauf und runter, mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste Arnsteiner Chance hatte David Machau, der schon am gegnerischen Torhüter vorbei war, jedoch aufgrund des zu spitzen Winkels den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. In der 29.Spielminute pfiff der Unparteiische, der in diesem Spiel einige diskutable Entscheidungen traf, einen sehr fragwürdigen Elfmeter für den TSV. In der Konsequenz gingen beide Mannschaften somit mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Pause.
Im zweiten Spielabschnitt war nun der TSV die spielbestimmende Mannschaft. Die Hümmer Truppe investierte zu wenig und konnte folglich nur noch für wenig Entlastung in der Offensive sorgen. Der TSV agierte nun wesentlich druckvoller und erspielte sich im Verlauf der zweiten Halbzeit einige gute Chancen. Als sich die Zuschauer schon mit einem Unentschieden angefreundet hatten, unterlief dem Arnsteiner Torhüter Marvin Treutlein ein ärgerlicher und leider spielentscheidender Fehler. Nach einem Rückpass schoss dieser den heraneilenden Stürmer des TSV an und der abgeprallte Ball kullerte ins leere Arnsteiner Tor. Jedoch kann man dem Torhüter des FCA keinen Vorwurf machen, da er eine herausragende Saison spielt und er die Schwarz-Gelben schon häufig mit unzähligen überragenden Paraden gerettet hat. Dennoch fand die Hümmer Truppe keine Antwort mehr auf den Rückstand und verlor letztendlich aufgrund der schlechteren zweiten Halbzeit verdient mit 1:2. Die zweite Mannschaft war am vergangenen Wochenende spielfrei.

Am kommenden Sonntag empfängt der FCA die SG Dittelbrunn. Anstoß ist für die erste Mannschaft um 15 Uhr bzw. für die zweite Mannschaft um 13 Uhr.