Spielbericht vom 30.04.2017

FC Arnstein – SG Dittelbrunn 3:1

FCA mit Pflichtsieg

Arnstein. Am vergangenen Wochenende empfing die Truppe von Steffen Hümmer die gegen den Abstieg kämpfende SG Dittelbrunn. Die Ausgangslage aus Arnsteiner Sicht war bereits vor dem Spiel klar: Der FCA benötigte unbedingt einen Sieg um wieder mit dem Tabellenführer aus Wülfershausen gleichzuziehen und die Konkurrenz auf Abstand zu halten.

In den ersten Minuten der Begegnung fanden die Schwarz-Gelben jedoch nicht richtig in die Partie. Zu viele einfache Ballverluste und Unkonzentriertheiten machten es der Defensive der Gäste leicht die Angriffe der Arnsteiner abzuwehren. Doch je länger die erste Halbzeit dauerte, desto besser und druckvoller agierte der FCA. In der Folge erspielte sich die Heimmannschaft eine Vielzahl an guten bis sehr guten Torchancen, die aber zum Teil sehr fahrlässig vergeben wurden. So dauerte bis zur 36.Spielminute bis sich David Machau gekonnt gegen seinen Verteidiger durchsetzen und den überfälligen Führungstreffer erzielen konnte. Dies war auch gleichzeitig der für die Gäste aus Dittelbrunn äußerst schmeichelhafte Pausenstand.
Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Der FCA zeigte weiterhin druckvollen offensiven Fußball. Der einzige Kritikpunkt blieb jedoch wie schon in Durchgang eins die mangelhafte Chancenverwertung. In der 47.Spielminute erzielte Stefan Bernhard nach einem herausragenden Solo das beruhigende 2:0 für die Schwarz-Gelben. Mit der Führung im Rücken wurden die Hausherren defensiv nachlässiger und die SG Dittelbrunn, die bis zu diesem Zeitpunkt erst sehr wenige offensive Akzente setzen konnte, kam zu einigen hochkarätigen Möglichkeiten. Eine dieser Gelegenheiten konnten die Gäste nutzen und den wieder einmal starken Arnsteiner Torhüter Marvin Treutlein überwinden. In dieser Phase der Begegnung stand das Spiel auf der Kippe, da die SG weitere Chancen auf den Ausgleich hatte. Für die Entscheidung sorgte fünf Minuten vor Spielende wiederum der überragende Stefan Bernhard mit seinem zweiten Treffer. Als Fazit lässt sich festhalten, dass der FCA zwar letztendlich hochverdient gewonnen, jedoch aufgrund der inkonsequenten Chancenverwertung das Spiel unnötig spannend gemacht hat. Die zweite Mannschaft konnte ihr Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. Torschützen für die Arnsteiner waren Bastian Manger, Jonas Kirchner und Christian Schneider mit jeweils einem Treffer.