Spielbericht vom 22.04.2018

FC Arnstein – SG Schleerieht 2:5

FCA verliert aufgrund schwacher zweiter Halbzeit

Nach der Niederlage in Teilheim empfing der FC Arnstein am vergangenen Sonntag bei extrem sommerlichen Temperaturen die SG Schleerieth. Auch vor Beginn dieser Partie war die Personaldecke bzw. die Auswahlmöglichkeiten für Trainer Steffen Hümmer extrem begrenzt, da neben den langzeitverletzten Stammspielern nun auch noch beide etatmäßigen Torhüter aufgrund von Verletzungen ebenfalls nicht zur Verfügung standen.

Trotz dieser negativen Ausgangssituation präsentierten sich die Schwarz-Gelben kämpferisch und zeigtenzusammenfassend im ersten Spielabschnitt eine starke Leistung. Der FC Arnstein war zu Beginn der Partie vor allem auf die defensive Stabilität bedacht. Aus dieser sicheren Defensive um den souveränen Julian Grübler erspielten sich der FCA einige hochkarätige Torgelegenheiten, wohingegen die Gastmannschaft nur sehr selten gefährlich vor das Arnsteiner Tor kam. Fogerichtig wurden die Schwarz-Gelben für ihren Aufwand belohnt: Nach einem Eckball von Fabian Wintzheimer konnte Christian Sauer den verdienten Führungstreffer erzielen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit agierte der FC Arnstein weiterhin druckvoll und ließ die SG Schleerieth nicht zur Entfaltung kommen. Nach 35 gespielten Minuten konnte Torjäger Stefan Bernhard nach Zuspiel von Max Manger die Führung ausbauen. Unnötigerweise aus Arnsteiner Sicht markierten jedoch die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer.
Kurz nach Beginn des zweiten Spielabschnitts hatte Kevin Peters die Chance zum möglicherweise vorentscheidenden 3:1, doch traf sein Kopfball nur die Latte. Im weiteren Verlauf der Partie konnten die Schwarz-Gelben unerklärlicherweise jedoch nicht mehr an die Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen. In dieser Phase der Begegnung zeigten sich die Verunsicherung und das fehlende Selbstvertrauen des FCA, als die Gäste innerhalb von sieben Minuten drei Tore erzielten. Trotz aller Bemühungen kamen die Schwarz-Gelben im Folgenden nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor der SG. In der Nachspielzeit gelang den Gästen sogar noch ein weiterer Treffer, so dass der FC Arnstein letztendlich eine 2:5 Niederlage hinnehmen musste. Die Reserve des FCA verlor ebenfalls ihr Spiel gegen die zweite Mannschafft der SG Schleerieth mit 0:1.
Im Anschluss an die Partie und geschuldet der aktuellen Tabellensituation/Entwicklung trennten sich der FC Arnstein und Trainer Steffen Hümmer einvernehmlich. Natürlich dankt der FC Arnstein Steffen Hümmer für seine geleistete Arbeit, seinen Einsatz und sein Engagement im Verein, sowie für seinen professionellen Umgang in dieser sportlich sehr schwierigen Lage. Spieler und Verantwortliche wünschen Steffen Hümmer sowohl privat als auch beruflich alles erdenklich Gute!
Am kommenden Sonntag emfängt dann der FC Arnstein die SG Zeuzleben. Anstoß ist für die erste Mannschaft regulär um 15 Uhr bzw. für die Reserve um 13 Uhr.