Spielbericht vom 09.09.2018

FC Arnstein – SG Zeuzleben/Stettbach 3:6

FC Arnstein verliert erneut

Nach der deftigen Niederlag in der Vorwoche stand der FC Arnstein am vergangenen Sonntag bereits unter Zugzwang das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Zeuzleben wieder erfolgreicher zu bestreiten. Vor dem Spiel gab es positive Nachrichten aus dem Arnsteiner Lazarett, da Torjäger Stefan Bernhard, Lennart Pfister sowie Fabian Machau wieder einsatzbereit waren.

Nach der schwachen Leistung in Untereisenheim merkte man den Schwarz-Gelben in den ersten Minuten der Partie an, dass sie um Wiedergutmachung bemüht waren. Hierbei startete die Begegnung mit einem Paukenschlag: Bereits in der ersten Minute der Partie konnte Fabian Wintzheimer per sehenswerten Distanzschuss von der Strafraumkante den Führungstreffer markieren. Dennoch fiel bereits kurze Zeit später der Ausgleich, als die Arnsteiner Defensive dem Stürmer der Gäste zu viel Freiraum gewährte. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich keine der beiden Mannschaften eine wirkliche Feldüberlegenheit erarbeitete. In der 35. Spielminute konnte Kevin Peters nach einem schnell ausgeführten Freistoß die erneute Führung erzielen. Jedoch agierten die Schwarz-Gelben, wie in der Vorwoche gegen Untereisenheim, kurz vor der Halbzeit ähnlich unkonzentriert, als die Gäste aus Zeuzleben innerhalb von drei Minuten zwei weitere Treffer zum letztlich unnötigen 2:3 Pausenstand aus Arnsteiner Sicht markierten.

Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit bauten die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Arnsteiner Defensive die Führung sogar noch aus. Trotz dieses erneuten Rückschlags gab sich die Schmidt-Truppe nicht auf, sondern versuchte alles, um noch einmal in die Partie zurückzufinden. Dieser Aufwand wurde in der 60. Spielminute belohnt, als Torjäger Stefan Bernhard im Strafraum der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Fabian Wintzheimer. In der Folge drängte der FC Arnstein auf den Ausgleich, wobei man jedoch zu häufig die defensive Stabilität vernachlässigte. Die sich ergebenden Räume nutzten somit die Gäste aus Zeuzleben für zwei weitere Treffer zum letztlich unglücklichen 3:6 Endstand aus Arnsteiner Sicht. Erfreulichere Nachrichten gibt es hingegen von der zweiten Mannschaft des FC Arnstein zu vermelden: Angeführt vom überragenden Kapitän Christian Schneider, der selbst zwei Treffer beisteuerte, gelang der Reserve des FCA ein hochverdienter 3:1 Sieg gegen die zweite Mannschaft der SG Zeuzleben. Marek Schmitt erzielte hierbei die Führung für die Schwarz-Gelben.