Spielbericht vom 03.10.2019

(SG) Zeuzleben/Stettbach – FC Arnstein 2:3 (2:0)

Am Tag der deutschen Einheit spielte der FC bei sehr wechselhaften Bedingungen in Zeuzleben. In der Anfangsviertelstunde war man eigentlich in so gut wie allen Belangen überlegen. Nur eins fehlte wie in den letzten Spielen leider öfters. Eine bessere Chancenverwertung.

Man vergab einige sehr aussichtsreiche Torchancen. Es kam wie es kommen musste, Zeuzleben/Stettbach nutzte seinen ersten Konter zum 1 zu 0 (18.) Das dieses Tor stark abseitsverdächtig war, tut hier nichts zu Sache, man hätte längst führen können bzw müssen. Arnstein spielte weiter doch es wollte in der ersten Halbzeit kein Tor gelingen. Nach mehreren individuellen Fehlern der Defensive kam Zeuzleben/Stettbach sogar zum 2 zu 0 (30.) Die letzte viertel Stunde vor der Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel.

Wer jetzt gedacht hat das es parallelen zum Essleben-Spiel gibt hat sich geirrt. Die Mannschaft riss sich zusammen und kämpfte füreinander. Anscheinend hatte Trainer Daniel Tomitza in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden. Nach einem Freistoß den er selbst ausführte, kam der Mann des Tages Fabian Wintzheimer wieder an den Ball und erzielte in der 59. Minute den Anschlusstreffer. In der 69.Minute glich dann wiederum Fabian Wintzheimer nach einem Freistoß von Fabian Machau zum 2 zu 2 per Kopf aus. In der 73. Minute ein weiteres Highlight der Partie, Trainer Tomitza wechselte sich selber ein um seiner Mannschaft ein Zeichen zu setzten. In der 84. Minute setzte sich Fabian Wintzheimer auf der linken Spielfeldseite durch, zog in den Sechzehner und chipte den Ball in die Mitte. Dort stand das Phantom Kevin Peters goldrichtig. Aus kurzer Distanz erzielte er per Direktabnahme die hochverdiente Führung für den FC Arnstein. Aufgrund der kämpferischen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ist das ein absolut verdienter Sieg für den FC.

Die Reserve gewann ihr Spiel ebenfalls mit 1:3 (1:1). Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte steigerte man sich in der zweiten Halbzeit so das man nach Spielende auf ein verdientes 1:3 zurückblicken konnte. Erwähnen muss man hier auch noch das die „Zwädde“ in Unterzahl das 1 zu 3 erzielte nachdem Spielführer Felix Voigt die Ampelkarte in der 70. Minute erhalten hat. Tore: 0:1 (6.) Lukas Wecklein, 1:2 (50.) Christian Grübler, 1:3 Lukas Wecklein

Die nächsten Spiele finden am Sonntag den 13.10. auf dem Sportgelände in Arnstein statt. Die Reserve empfängt um 13 Uhr die (SG) DJK Altbessingen/TSV Gauaschach/DJK Büchold II. Um 15 Uhr empfängt die „Erste“ den Tabellenführer (SG) Waigholshauen/Theilheim/Hergolshausen.